Kurz – VITA

Name Matthias Peters
geb. / gest.
geb. 1947 bis 7.10.2007
Kunst- und Kupferschmiedemeister

Matthias Peters –  künstlerischer Werdegang

– geboren in Stolberg

– erste handwerkliche Fertigkeiten im Umgang mit Metall lernt Matthias Peters im Betrieb seines Vaters Franz Josef

– weitere Ausbildungen unter anderem bei dem Schmiedemeister Albert Habermann

– 1971 Übernahme des Betriebes in Stolberg

– Mitinitiator des Ring Europäischer Schmiedestädte

– 2001 Stolberg wird Mitglied im Ring der Schmiedestädte

– Präsident des Verbandes gestaltender Schmiede IFGS

– Teilnahme an zahlreichen Ausstellungsprojekten, insbesondere in Stolberg und der Regio Aachen, wie 1993 im Marmorwerk des Steinbildhauers André Henneken

– 2006 Auflösung seiner Metallschmiede aus gesundheitlichen Gründen

– 2007 der Kupferschmied reist noch zu Schmiedemeistertreffen, im Juli nach Ybbsitz in Niederösterreich und im September in das wunderschöne italienische ToskanaStädtchen Stia im Casentino-Tal.

– Matthias Peters stirbt in Stolberg nach längerer Krankheit im Alter von 60 Jahren

Kunstwerke von Matthias Peters im öffentlichen Raum  befinden sich u.a. in

Stolberg

Ergänzende Angaben zum Leben des Schmiedemeisters

Matthias Peters war ein sehr engagierter Schmiedemeister, der das Kupfermeistertreffen ins Leben gerufen hat und damit seine Heimatstadt Stolberg, der einstigen Kupferstadt an der Inde und der Vicht, wieder in den Blickpunkt der internationalen Öffentlichkeit gebracht hat.

Matthias Peters schmiedete 2001 ein Mahnmal im Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus, eine Swastika, das Hakenkreuz, aus großformatigem Stackeldraht. Diese Darstellung war höchst umstritten und wurde in allen Medien diskutiert. Das Mahnmal steht heute noch auf dem Gelände des Zinkhütter Museums in Stolberg.

Nach dem Tod von Matthias Peters wurde ein Jugenwettbewerb im Schmiedehandwerk, der Matthias – Peters – Gedächtnis Pokal ins Leben gerufen. Lehrlinge können hier ihre Schmiedekunst demonstrieren!

Weiterführende Informationen zum Künstler!