Project Description

Köln – Zentrum-Altstadt

Deutschlands Millionstadt am Rhein

Kölner Dom - Impression
Köln ist weit mehr als der Kölner Dom, Kölner Karneval, Kölsch (Bier). Fußballclub 1. FC Köln und der Rhein. Jeder Denkmalplatz in dieser Kulturstadt erzählt eine Geschichte über die Menschen, ihre Schicksale und über ihren typischen kölschen Humor. Die Stadt Köln ist die viertgrößte deutsche Stadt nach Berlin, Hamburg und München. Köln wurde von den Römern gegründet und mit kaiserlich – römischem Dekret schon vor knapp 2.000 Jahren zur Stadt erhoben wurde. Der Name lautete „Colonia Claudia Ara Agrippinersium, kurz CCAA und geht auf die „gebürtige Kölnerin“ und spätere Kaiserin Agrippina, die Ehefrau von Kaiser Claudius und Mutter von Kaiser Nero zurück. Die Stadtrechte gibt es seit dem Jahre 50 unserer Zeitrechnung.

Kultur in Köln – Denkmalplätze – Stadtführer

  • Flügelauto von H. A. Schult in Köln

    Flügelauto von H. A. Schult in Köln

    Das Flügelauto des Aktionskünstlers H.A. Schult steht seit 1991 auf dem Stadtmuseumsturm. Warum? Welchen Anlass gab es? Nur wegen der Kunst? Lesen Sie hier!

  • Fastnachtsbrunnen auf dem Gülichplatz – Köln

    Fastnachtsbrunnen auf dem Gülichplatz – Köln

    Der Fastnachtsbrunnen in Köln steht an einem ehemaligen Schandplatz, Säule mit dem enthaupteten Kopf des Nikolaus Gülich, später als Freiheitskämpfer geehrt

  • Ruhender Verkehr von Wolf Vostell in Köln

    Ruhender Verkehr von Wolf Vostell in Köln

    Ruhender Verkehr - kennt jeder, der ein Auto hat. Stau, Parkplatznot, Strafzettel! Wolf Vostell hat das Lieblingsspielzeug der Erwachsenen in Beton gegossen

  • Willi Ostermann Brunnen in Köln

    Willi Ostermann Brunnen in Köln

    Der Willi Ostermann Brunnen erinnert an den Mundartsänger und Komponisten der Kölnhymne "ich mööch zo Foß no Kölle jon", Ich möchte zu Fuss nach Köln gehen

  • Wallraf – Denkmal in Köln

    Wallraf – Denkmal in Köln

    Ferdinand Franz Wallraf war Kunstsammler hatte in Köln auch als Botaniker einen bekannten Namen, Wallraff plante schließlich den Melatenfriedhof , damals ausserhalb der Stadt.

  • Tünnes und Schäl – Kölner Originale

    Tünnes und Schäl – Kölner Originale

    Tünnes und Schäl, die beiden mit der Knollennase, sind die Puppenkinder des Gründers des Henneschen Theaters Johann Christoph Winters.

  • Tauzieher – Denkmal in Köln

    Tauzieher – Denkmal in Köln

    Der Tauzieher - das Kunstwerk eines nackten, gut trainierten Mannes, befindet sich unmittelbar am Zugang zum Schokoladenmuseum und dem Deutschen Sport & Olympia Museum in Köln.

  • Stollwerck Mädchen in Köln

    Stollwerck Mädchen in Köln

    Das wunderschöne Mädchen auf dem Servinskirchplatz hat nicht nur 1 Namen. Sie wird neben Stollwerck Mädchen auch Schokoladenmädchen, Pralinenmädchen und ...

  • Karl Berbuer – Brunnen in Köln

    Karl Berbuer – Brunnen in Köln

    Karl Berbuer schrieb Lieder. Seine größten Hits sind „Möllemer Böötche“ bzw. „Heidewitzka Herr Kapitän“. Schauspieler Willy Millowitsch sang gerne Berbuers

  • Willy Millowitsch in Köln

    Willy Millowitsch in Köln

    Willy Millowitsch entstammt einer ganzen Dynastie von Schauspielern. Bis Anfang 2014 saß der Volksschauspieler vor dem Henneschentheater am Eisenmarkt....

  • Konrad Adenauer – Denkmal in Köln

    Konrad Adenauer – Denkmal in Köln

    Unter Konrad Adenauer wurde die Mülheimer Brücke und die erste deutsche Autobahn von Köln nach Bonn, die A555, gebaut. Und aus Cöln wurde Köln.

  • Jupp Schmitz – Denkmalplatz in Köln

    Jupp Schmitz – Denkmalplatz in Köln

    Es ist noch Suppe da! - war einer der vielen Hits des Kölner Jupp Schmitz. Seine erst Veröffentlichung war übrigens ein Tango!

  • Johann Adam Schall von Bell in Köln

    Johann Adam Schall von Bell in Köln

    Für den Kaiser Shun-zhih wird J. A. Schall von Bell sein Astronom, Dolmetscher und Berater und ernennt ihn schließlich zum Mandarin 1. Klasse, die höchste Position am Kaiserhof.

  • Hochwasser in Köln

    Hochwasser in Köln

    1926, 1993 u. 1995 kam es in Köln zu Hochwasser bis zu „10.69 m“. Im Katastrophenjahr 1783 / 84 stand der Wasserpegel des Rhein bei 13.55 m !

  • Heinzelmännchen – Brunnen von Köln

    Heinzelmännchen – Brunnen von Köln

    Heinzelmännchen sind Verwandte der Kobolde, Wichte und des Galminus in Stolberg. Doch Heinzelmännchen wurden nie gesehen, nur ihr gutes Werk am Morgen.

  • Frauenbrunnen in Köln

    Frauenbrunnen in Köln

    Frauen im Wandel der Zeit. Der Frauenbrunnen im Innenhof des Farina-Hauses unweit des alten Kölner Rathauses ist ein Ort der Ruhe und Entspannung und wirkt wie ein Garten.

  • Frau mit totem Kind – Mahnmal in Köln

    Frau mit totem Kind – Mahnmal in Köln

    Die Plastik Frau mit totem Kind fertigte der Künstler Andriessen bereits ab dem Jahre 1947 und ist Teil einer großen Skulpturengruppe in Enschede für die dortige Erinnerungsstätte.

  • Edith Stein in Köln

    Edith Stein in Köln

    Papst Johannes Paul II. sprach Edith Stein im Mai 1987 selig. Ihre Heiligsprechung wurde dann 11 Jahre später wiederum durch Johannes Paul II. vollzogen. Edith Stein war eine außergewöhnliche Frau.

  • Aids Säule in Köln

    Aids Säule in Köln

    In Köln wurde 1994 eine roh behauene Steinstele, die AIDS Säule als Erinnerungsstätte aufgestellt. Der Name des Platzes ist Lichhof, bedeutet "Leichenhof".

Wandern Sie hier von Denkmalplatz zu Denkmalplatz in Köln – Zentrum

Kölner Dom – Wahrzeichen der Stadt

Der weithin sichtbare Kölner Dom ist der Anziehungspunkt für Menschen aus aller Welt. Natürlich ist dieses Bauwerk in die Liste der UNESCO als Weltkulturerbe aufgenommen worden. Zur Zeit seiner Entstehung war der Kölner Dom einst das höchste Bauwerk der Welt und ist heute noch die größte gotische Kirche in Nordeuropa. Allerdings ist die Bauzeit des Doms bis heute unübertroffen. Von der Grundsteinlegung bis zur Fertigstellung dauerte es mit zahlreichen Unterbrechungen ca. 630 Jahre.

Mit einem Augenzwinkern in Richtung Berlin: Ihr könnt euch also noch etwas Zeit lassen mit dem Bau des neuen Flughafens! Der wird schon fertig! Oder wie es im „kölschen Grundgesetz“ heißt: „et kütt, wie et kütt!“ und „et is immer noch juut jejange!“ 

Köln am Rhein

Der Rhein spielte schon immer eine wichtige Rolle für die Kölner. So ist er sicherlich der Grund, warum die Römer hier ihre Siedlung aufschlugen. Er war eine natürliche Grenze. Heute führen gesamt 8 zu Köln gehörende Brücken, u.a. die Zoobrücke, Deutzer Brücke oder die Hohenzollernbrücke hinüber auf die andere Seite, bzw „op de schäl sick“ wie es im Kölner Dialekt heißt. Der Rhein ist für Köln und die gesamte Rheinregion ein großer Wirtschaftsfaktor. Von der Schweiz kommend durchquert der Rhein Deutschland in Richtung Norden, ist Grenzfluss zu Frankreich und mündet auf niederländischem Gebiet in die Nordsee. Der größte Teil des Rheins ist schiffbar. Das nutzen sehr viele Unternehmen und natürlich die Tourismusbranche. Doch der Rhein, an vielen Streckenabschnitten sehr nah bebaut, wie eben in Köln,  rächt sich von Zeit zu Zeit für all zu große Nähe. Immer wieder haben Hochwasser vor allem die Altstadt Kölns und den südlichen Stadtteil Rodenkirchen, aber auch rechtsreinisch Mulheim und Deutz überschwemmt. An einigen Gebäuden sind zur Erinnerung an diese schicksalhaften Hochwasser, wie das von 1784, Hochwassermarkierungen angebracht worden.

[recent_faq picture_size=“fixed“ layout=“carousel“ filters=“no“ columns=“1″ cat_slug=“werbung-aachen“ exclude_cats=““ number_posts=“6″ excerpt_length=“1″ animation_type=“fade“ animation_direction=“down“ animation_speed=“0.6″ class=““ id=““][/recent_faq]

Was? und Wo? in Köln – die wichtigsten Links!

et hillije Köln  /  das heilige Köln

Nicht erst seit dem Besuch „unseres Papstes“ der nun 2013 in den Ruhestand getreten ist, gilt Köln als heilige Stadt. Köln wurde früh zu einem kirchlichen Machtzentrums in Europa und hat vor allem mit den Gebeinen der „Heiligen 3 Könige“  wertvolle Reliquien, die Menschen aus aller Welt nach Köln pilgern lassen. Weitere Heilige in Köln sind: Albertus Magnus; Ursula zus. mit ihren Gefährtinnen und natürlich aus der nahen Vergangenheit Edith Stein, die von den Nationalsozialisten ermordet wurde.

Kölner Karneval

Die Kölner zeigen, dass Christentum und in Humor gepackte heidnische Bräuche sich nicht ausschließen. So erlebt dieser rheinische Frohsinn alljährlich seinen ausgelassenen Höhepunkt beim Kölner Karneval. Und die Kölner lieben ihre Karnevalisten, haben einigen von ihnen, wie Jupp Schmitz, Willi Schneider und Willi Ostermann einen Denkmalplatz geschaffen. Weltweites Kunstinteresse genießt die Millionenstadt Köln während der Art Cologne, der wichtigsten Kunstmesse für zeitgenössische Kunst. Die Fußgänger- und Eisenbahnbrücke von Deutz zum Hauptbahnhof unterhalb des Doms ist ein ungewöhnlicher Ort. An den Brückengeländern hängen Schlösser. Wie viele Menschen sich hier ihren ganz persönlichen „Denkmalplatz“ geschaffen haben, dass steht unter „Denkmalplatz Hohenzollernbrücke“.

Weitere Stadtinfos und Denkmalplätze findet Ihr auf den Seiten

  • Julia Agrippina – Römische Kaiserin, Mutter von Kaiser Nero
  • Hildegard von Bingen – Heilige und Benediktinerin
  • Konrad Adenauer – 1. deutscher Bundeskanzler
  • Edith Stein – Nonne und Philosophin
  • Anton Räderscheid – Maler
  • Willy Schneider – Sänger
  • Willy Millowitsch – Volksschauspieler
  • Heinrich Böll – Schriftsteller
  • Heinz Günter Konsalik – Schriftsteller
  • Peter Müller „de Aap“ – Boxer
  • Alfred Neven Dumont – Verleger
  • Trude Herr – Schauspielerin, Sängerin
  • Josef Frings – Kardinal
  • Georg Meistermann – Glasmaler und Künstler
  • Ernst Wilhelm Nay – Maler
  • Wolfgang Graf Berghe von Trips – Autorennfahrer
  • Jack White – Produzent Udo Kier – Schauspieler
  • Wolfgang Overath – Fußballweltmeister
  • Heiner Lauterbach – Schauspieler
  • Ottmar Liebert – Gittarist
  • Jürgen Becker – Kabarettist
  • Dirk Bach – Schauspieler
  • Wolfgang Nideggen – Musiker
  • Sigmar Polke – Maler
  • Gerhard Richter – Maler
  • H.A. Schult – Konzept- und Installationskünstler
  • Harald Schumacher – Fußballnationaltorwart
  • Johann Adam Schall von Bell – Jesuit und Missionar
  • Willy Ostermann – Komponist und Sänger
  • Heinz Kühn – SPD Politiker
  • Mildrid Scheel – Präsidentin der Deutschen Krebshilfe
  • Tommy Engel – Musiker
  • Frank Schätzing – Schriftsteller
  • Uwe Krupp – Eishockey-Bundestrainer
  • Stefan Raab – Entertainer Alexander
  • Graf Lambsdorff – Politiker
  • Florian Henckel von Donnersmarck – Filmemacher
  • Britta Heidemann – Fecht-Olympiasiegerin

Google – Map Köln

Basisdaten Köln

Bundesland: NRW
Kreis: Köln (Kreisfreie Stadt)
Einwohner ca.: 1.020.000, Platz 4 in Deutschland
Stadtgebiete: 9 Stadtbezirke mit gesamt 86 Stadtteilen
unterteilt in 371 Veedel = Stadtviertel (eine Kölner Besonderheit)
Fluß / Gebirge / Region: Rhein / Kölner Bucht
Sport: 1. FC Köln / Fußball – Bundesliga; Fortuna Köln / Fußball; Rot-Weiss Köln / Hockey; Kölner Haie / DEL – Deutsche Eishockey Liga
Besonderheit: UNESCO Weltkulturerbe Kölner Dom / Kölner Karneval / Kölsch – das Kölner Bier / Art Cologne – Kunstmesse / Kölner Zoo / Köln ist die größte katholische Diozöse
Int. Firmen: FORD – Autohersteller / WDR / Messe Köln / RTL-Gruppe / Flughafen Köln-Bonn
Kfz-Kennz.: K
Postleitzahlen: 50667–51149
Tel.-Vorwahlen: 0221; 02203; 02232; 02233; 02234; 02236