Kurz – VITA

Name Alexander Iven
geb. / gest.
18.05.1854  –  2.01.1934
Bildhauer

Werke auf Denkmalplatz

– Düren

Alexander Iven- künstlerischer Werdegang

– geboren in Wegberg

– Alexander Iven studierte wohl im belgischen Löwen / Region Flandern

– Professoren waren Louis de Taye, von den Linden und de Vigne

– lange Auslandsreisen und Kunststudien in Frankreich, Italien und Deutschland

– der Bildhauer wohnte nach den Wanderjahren in Köln

– zahlreiche Skulpturen vor allem im sakralen Bereich

– insbesondere entanden für die Kirche St. Marien in Düsseldorf zahlreiche Kunstwerke

– Figuren entstehen unter anderem auch für den Turm des Kölner Rathauses

– ein besoneres Werk ist auch das GrabDenkmal für den ehemaligen Erzbischof Reinhard von Dassel, das sich im Kölner Dom befindet

– für die Koblenzer Herz-Jesu-Kirche fertigt Alexander Iven eine Maria und Josef Plastik, die er zudem farblich gestaltet

– Erwähnenswert vor allem noch die St- Elisabeth Kirche in Bonn für die der Bildhauer Alexander Iven alle Altarfiguren schuf

– Alexander Iven stirbt im Alter von 79 Jahren in Köln

Kunstwerke von Alexander Iven im öffentlichen Raum befinden sich u.a. in

Düren, Köln, Düsseldorf, Berlin, Bonn

Ergänzende Angaben zum Leben des Bildhauers

Über Alexander Iven ist trotz seines hohen Alters über sein Schaffen als Bildhauer und seinen privaten Werdegang wenig bekannt. Im Jahre 2011 erschien erstmals eine Monographie von Antonia Mentel.

Weiterführende Informationen zum Künstler!