VITA

Name Angelika „Angela“ Kühnen
geboren
Essen
Studium Ausbildung zur Goldschmiedin; Kunststudium Prof. Oppermann – Zürich & Kunstakademie Maastricht; Gasthörerin Düsseldorfer Kunstakademie;
Wohnort Stolberg
Atelier Ateliergemeinschaft mit Hartmut Ritzerfeld in Stolberg – Büsbach
Preise / Ehrungen International Dolphin – Award  /  Friedenspreis Aachen für das Engagement gegen Rassismus
Aktuelle Ausstellung Europäischer Kunsthof in Stolberg

Ausstellungen

  • Galerie Burkhard H. Eikelmann, Essen und Düsseldorf
  • Galerie Monika Elisabeth, Hemer
  • Gruppenausstellung in Bern, Zürich, Alicante, Aachen und Düsseldorf
  • Georg´s Galerie, Sylt
  • Kulturforum Saarburg
  • Ludwig-Forum für internationale Kunst, Aachener Kultursommer
  • Galerie M. Jaime Nel, Barcelona
  • Steinperformance, Aktionskunst in Aachen
  • Performance mit Hartmut Ritzerfeld für die Stadt Aachen
  • „Künstler gestalten Plakate“ – Stadt Aachen
  • Galerie Jennissen (NL), ART Frankfurt
  • Galerie Vera van Lear, Knokke und Antwerpen
  • Hotel Mirage bei Siegfried & Roy, Las Vegas, USA
  • Kunstverein Alsdorf
  • „NW-Museum“ Sammlung zeitgenössischer Kunst, Düsseldorf
  • Badpaviljoen Domburg – 1. ART-Hotel der Niederlande
  • Haubrichforum Köln
  • Neuer Aachener Kunstverein
  • Belgischer Rundfunk „Zeitgleich“ BBK-Euregio
  • Friedenspreisverleihung Aachen 1997
  • F. G. Conzen, Düsseldorf
  • Galerie Burg Stolberg
  • Ludwig Forum Aachen
  • Frauenmuseum Bonn
  • Galerie Burch & Klemm Berlin – Charlottenburg
  • Kaisersaal der Residenz München zus. mit dem Auktionshaus Sothebys
  • Sammlung Baron Hans Heinrich Thyssen – Bornemisza
  • Museum Zitadelle Jülich
  • Museum Zinkhütter Hof Stolberg
  • Kunstverein „Forum für Kunst u. Kultur Herzogenrath“
  • Schloss St. Luca, Spanien
  • „Kunstströme“ Haus der Freundschaft + Museum der Künstlerunion Moskau
  • Galeria de Arte Canario Contemporáneo, Museo Néstor Las Palmas de Gran Canaria
  • Galeria de Arte Magda, Lázaro, Santa Cruz de Tenerife
  • Museum Vaals, „de Kopermolen“ , Euriade Festival
  • „Actos de la noche de Atenea“. Ermita de San Miguel. La Laguna. Tenerife
  • Kunstverein Heide

Literaturhinweise  /  Kataloge

  • Aufnahme in das Künstlerlexikon „Artists of the World“ Sauer Verlag 1995
  • Kornelius-Galerie Retrospektive von Ute Hanczak 1995
  • BBK – Jahresausstellung Aachen / Euregio e.V. 1997
  • Buchveröffentlichung „Im Auge des Betrachters“ Astro Spiegel Verlag 1997
  • Kunstpreis „Dolphin International Artist Award“
  • Friedenspreis Aachen für das Engagement gegen Rassismus
  • „Melancholie und Eros in der Kunst der Gegenwart“ Kunstbuch
  • Sammlung Murken, Verlagshaus Wienand, Köln 1998
  • „Erinnerungen IV 1975 – 1999“ Karl Otto Götz, Rimbaud Verlag 1999
  • Kunstzeitung der Mannheimer Vers. zur ART Cologne 2000
  • Kunstmagazin „Twortschestwo“ Moskau 2001 + 2002
  • Edition Gladbacher Lithokate
  • „Kunstströme Rhein – Moskwa“ Kunstbuch von Bernd Groten 2002

  • Fernsehsendung: PANORAMA „Kunst der Angelika Kühnen“ mit dem staatlichen Kulturamt Peru für das peruanische Fernsehen 1993
  • Fernsehsendung KUK (WDR), Kunst zum Thema Rassismus 1996
  • Fernsehsendung TROS (NL), 1.ART-Hotel der Niederlande in Domburg 1996
  • WDR-Fernsehen, Aachen Fenster Okt. 1999
  • Moskau Fernsehen „Stalize“ Kulturbericht zur Ausstellung „Kunstströme“
  • WDR Fernsehen, Lokalzeit Aachen, Europäischer Kunsthof Vicht 2003

Aktuelle Ausstellung

Titel der Ausstellung
Ausstellung In Vorbereitung
Stadt Stolberg – Büsbach
Adresse Hostetstr. 54
Dauer Termin folgt in Kürze
Öffnungszeiten Samstag und Sonntag 12 – 17 Uhr
Vernissage  wird frühzeitig angekündigt!
Besonderes ständige  Ausstellung von 10 Künstlern

Mehr zum Atelier und Galerie:

Kunst in Aachen und Stolberg!

Text zur Ausstellung

Text folgt

Kunst zur Ausstellung

Bilder folgen in Kürze

Angelika Kühnen

Die Galeristin im Kunsthof Stolberg

Die Galeristin Angelika Kühnen präsentiert Kunst in Aachen und Stolberg! Pablo Picasso, Joseph Beuys, Ernst Wille, Karl Otto Götz und natürlich Hartmut Ritzerfeld!  Angelika Kühnen holt diese Kunst in den Europäischen Kunsthof nach Stolberg – Büsbach. Regelmäßige Ausstellungen locken Besucher aus dem gesamten Rheinland, den benachbarten Niederlande und Belgien in das denkmalgeschützte Ambiente des Kunsthofes.

Der Weg zur Kunst

Ihr erster Beruf war Goldschmiedin. Doch die Arbeit mit diesen filigranen Kunstwerken reichte Angelika Kühnen nicht. Sie brauchte eine andere Aufgabe. Diese fand sie in einem anderen Bereich. Als Kämpferin für Gerechtigkeit setzte sie sich vor allem für den Tierschutz ein. Zahlreiche Leid geplagte Vierbeiner konnte sie befreien.

Doch in den ruhigen Stunden malte Angelika Kühnen aus Leidenschaft. Mit ihrem ersten Studium bei Professor Oppermann in Zürich begann die Malerkarriere von Angelika Kühnen. Besuche der Maastrichter Kunstakademie, vor allem aber mehrfache Teilnahmen als Gasthörerin bei Professoren der Düsseldorfer Kunstakademie ließen ihren Künstlervirus vollends zur Entfaltung bringen.

Das Künstlerpaar Angelika Kühnen + Hartmut Ritzerfeld

Angelika Kühnen wohnt seit über 30 Jahren in Stolberg, der Region Aachen. Bei Wolfgang Nestler machte sie ein Eutoniestudium im Ludwig Forum für internationale Kunst.In der Kunstszene war sie als Gründungsmitglied des BBK Aachen und des Fördervereins kulturschaffender Frauen „dreieck-triangle-driehoeck“ aktiv.

Der Beuys Meisterschüler Hartmut Ritzerfeld war der heimliche Star der Kunstszene im Dreiländeeck Aachen. Gemeinsame Ausstellungsteilnahmen und erste gemeinsame Arbeiten im Atelier von Angelika Kühnen folgten. Seit nunmehr ca. 25 Jahren entstehen die meisten Bilder und Objekte des expressiven Malers Ritzerfeld in dessen geminsamen Atelier mit Angelika Kühnen.

Nähe und Distanz entsteht bei so einer langen Ateliergemeinschaft. So ist es vor allem in den ersten Jahren nicht selten vorgekommen, dass Hartmut Ritzerfeld in die Bilder von Angelika Kühnen hineingemalt oder diese komplett verändert oder übermalt hatte.

Und umgekehrt?  Dazu einmal befragt, sagte Angelika Kühnen:“ Bis heute sind mir die Bilder anderer Künstler heilig. Dies trifft insbesondere auf die Arbeiten von Haki Ritzerfeld zu! Ich wische höchstens mal den Rand der leinwände ab, wenn Haki mit den farben all zu sehr gewirbelt hat.

Comeback der Malerin 2015

Angelika Kühnen hat sich in den letzten 20 Jahren ausgiebig dem Galeriebetrieb gewidmet und die Kunst ihres Freundes Ritzerfeld, so wie anderer bedeutender Künstler ausgestellt.  2015 startet Angelika Kühnen ihr Comeback als Malerin. Erste Bilder sind in der Entstehungsphase.

Kleine Galerie zum Durchklicken

Bilder folgen in Kürze

Das Atelier von Angelika Kühnen ist immer  Samstag und Sonntag von 12 – 17 Uhr geöffnet.

Europäischer Kunsthof, Hostetstraße 54  in  Stolberg – Büsbach;  02402 – 30646

Link zur Seite: www.europäischer-kunsthof.de