Standort  Innenstadt von Bonn   /   Stadtgarten,
erstellt   1845 – 49  /  1986  /  2014
Künstler  Ernst Hähnel – Bildhauer +  Jacob Daniel Burgschmiet – Bildhauer / Klaus Kämmerichs – Künstler / Markus Lüpertz – Bildhauer

Ludwig van Beethoven – das junge Talent

Es gibt wohl sehr wenige deutsche Komponisten, die so berühmt sind wie Ludwig van Beethoven. Geboren wurde er in Bonn. Auch sein Großvater hieß schon Ludwig van Beethoven. Dieser starb, als sein Enkel gerade einmal 3 Jahre alt war. Großvater und Vater waren gute und angesehene Sänger und Musiker. Daher konnte die Begabung von Ludwig van Beethoven früh erkannt und entsprechend gefördert werden. Mit sieben Jahren saß der kleine Ludwig van Beethoven zum ersten Mal als Pianist vor Publikum. Mit vierzehn Jahren war er fest angestellter Organist.

Kultur-Partner “ Kaiser Wilhelm I – Denkmalplatz in Bonn „

Beethoven zieht es nach Wien

Bei einer ersten Wienreise soll der junge Ludwig van Beethoven den schon berühmten Wolfgang Amadeus Mozart treffen. Einen Beleg dafür gibt es nicht. Dennoch zieht es den jungen Komponisten bald wieder in die Musikstadt Wien. Hier trifft er Joseph Haydn und nimmt schließlich auch bei ihm Unterricht. Aber auch bei weiteren Musikern lernt Beethoven und bildet sich immer weiter fort.

Eine Rückkehr in seine Heimatstadt Bonn wird immer unwahrscheinlicher, da inzwischen seine Mutter und sein Vater verstorben waren und die Franzosen das Rheinland besetzt hatten. Also gab es dort auch seine adeligen Förderer nicht mehr. So bleibt er in Wien und prägt von dort aus in den kommenden drei Jahrzehnten die Musikwelt. Sein großer Erfolg beginnt spätestens mit der ersten Tournee durch halb Europa, wie die Städte Dresden und Prag. Hier präsentiert sich Ludwig van Beethoven mit seinen Klavierkompositionen.

Ludwig van Beethoven Denkmal von Ernst Hähnel in Bonn

Wandern Sie hier von Denkmalplatz zu Denkmalplatz in Bonn am Rhein

Die Beethoven Denkmale in Bonn

Die Geburtsstadt des großen Komponisten und Pianisten Ludwig van Beethoven ist stolz auf ihren berühmten Sohn. Und natürlich bringt dessen Berühmtheit auch viele Touristen in die Bundesstadt am Rhein. So ist das Geburtshaus von Ludwig van Beethoven ein Museum und dieses beherbergt gleich mehrere Porträtbüsten und Skulpturen des Musikers.

Moderne Plastik von Markus Lüpertz

Im Jahre 2014 wurde die bislang letzte Ludwig van Beethoven Skulptur in Bonn aufgestellt. Sie steht im Stadtgarten und wurde von dem Malerfürsten und Bildhauer Markus Lüpertz gefertigt. Es wurde ein typische Lüpertz – Interpretation. Der Künstler bezeichnet selbst dieses Werk als „Hommage an Beethoven“.  In Bronze gegossen wiegt diese Skulptur etwa 1.100 kg. Die Ausführung und die Frage nach der Kunst wird sicherlich geführt. Allerdings war ja auch Beethoven seiner Zeit mit der Musik weit voraus und müsste heute als Rockstar gesehen werden. In sofern ist die Interpretation von Markus Lüpertz absolut nachzuvollziehen, zumal er auch die Krankheit des Genies mit einbezogen hat.

Das Kunstwerk ist eine Leihgabe einer Kulturstiftung, die noch weitere Kunstwerke bedeutender Bildhauer im Stadtbild Bonns platzieren möchte. Die Leihgabe ist auf 10 Jahre begrenzt!

Wahrzeichen der Stadt von Ernst Hähnel

Schon 1845 wurde das Beethoven Denkmal für den Münsterplatz von Ernst Hähnel, Professor im Bereich Bildhauerei an der Dresdener Kunstakademie entworfen. Die komplette Ausführung dieses Kunstwerkes erfolgte durch den Kunstgießer und Bildhauer Jacob Daniel Burgschmiet. Die Fertigstellung war im Jahre 1849. Das Geld hierzu hat der Komponist Franz Liszt, ein Verehrer von Beethoven, gespendet.

Beethon  –  ein weiteres Beethoven – Wahrzeichen

Auch das aus Beton bestehende Kunstwerk des Künstlers Klaus Kämmerichs war eine Dauerleihgabe an die Stadt Bonn. Sie wurde im Jahre 1986 anlässlich der Ausstellung „MYTHOS BEETHOVEN“ aufgestellt. Doch dann entschloss sich der Stadtrat 1990 zum Ankauf, da mittlerweile dieser Beethoven – Kopf zu einem Touristenmagneten geworden ist und über die Grenzen Bonns hinaus sehr bekannt ist.

Als Vorlage zu dem Kunstwerk nahm Klaus Kämmerichs das wohl berühmteste Bild des Malers Joseph Karl Stieler. Dessen Gebiet waren Porträts von Zeitgenossen, wie Alexander von Humboldt, Mozart und eben Ludwig van Beethoven.

scoll down and leave comment or „like“

Vielen Dank!    Hier geht es

⇐ zurück zur Stadt Bonn