Goldener Bär auf der Berlina 2015

Ein Goldener Bär fehlte dem 69 – jährigen deutschen Filmemacher Wim Wenders noch in seiner sehr umfangreichen Sammlung von Filmpreisen. 2015 erhält er diese Ehrung auf der Berlinale für sein bisheriges Lebenswerk. Wim Wenders gehört zu den bedeutendsten Autorenfilmern der Welt.

Sicherlich kennt fast jeder die Filme „Paris, Texas“ von 1984, „Der Himmel über Berlin“, ein Film, der als sein berühmtester bezeichnet wird, oder der Film über die kubanischen Musiker „Buena Vista Social Club“.

Folgt nun der OSCAR!

Zu den sicherlich wichtigsten Auszeichnungen im Bereich des Films zählt ein Goldener Bär auf der Berlinale Berlin. Wim Wenders hat mit seinen vorwiegend dokumentarisch angelegten Filmproduktionen Konogeschichte geschrieben.

Vielen dürfte auch der Film über die Tänzerin Pina Bausch, der erste 3D-Film von Wim Wenders in Erinnerung sein.

Aktuell ist der Filmemacher mit einer Dokumentation über den aus Brasilien stammenden Fotografen Sebastiao Salgado „Das Salz der Erde“ in den Kinos präsent. Diese Dokumentation gehört zu den Filmen, die 2015 für einen Oscar nominiert sind.

Anmerkung der Redaktion: Wim Wenders hat für seinen Dokumentarfilm den begehrten OSCAR nicht erhalten!

Erfolgreichster deutscher Filmemacher

Wim Wenders ist für seine Filme, aber auch für sein Engagement um den deutschen und europäischen Film vielfach geehrt worden. Er ist Träger des Bundesverdienstkreuzes und des Orden „Pour le Mérite“ und Inhaber mehrerer Ehrendoktortitel in der Schweiz, Frankreich und Italien.

Die European Film Academy, deren Vorsitzender und anschließend Präsident Wim Wenders seit 1991 ist, trägt seine Handschrift. Zudem ist der Filmemacher auch Professor an der Filmakademie in München und an der Hamburger Hochschule für bildende Künste.

Weitere Informationen

zur Verleihung Goldener Bär auf der Berlinale 2015 in Berlin!