Kurz – VITA   +   Werke auf Denkmalplatz.de

Name Bonifatius Stirnberg
geb. / gest.
20.02.1933
Bildhauer

Bonifatius Stirnberg –  künstlerischer Werdegang

– geboren in Freienohl, einem Stadtteil von Meschede

– 1948 – 50 Holzbildhauerlehre mit Gesellenprüfung abgeschlossen

– 1950 / 51 Bonifatius Stirnberg zieht nach Aachen

– 1951 – 53 Tischlerlehre mit Gesellenprüfung abgeschlossen

– 1953 – 58 Studium der Bildhauerei an der Kunstgewerbeschule / Werkkunstschule Aachen

– 1957  Meisterprüfung als Holzbildhauer

– ab 1958 Bonifatius Stirnberg hat schon ein eigenes Atelier in Aachen und wird langsam in der Region als Bildhauer bekannt

– 1962 – 66 weiteres Studium an der Düsseldorfer Kunstakademie in der Klasse von Joseph Beuys Bildhauerei

– 1967 nach dem Abschluß an der Kunstakademie entwickelt der Bildhauer seine beweglichen Figuren, die er seitdem in den meisten Metallskulpturen- und Brunneninstallationen einsetzt

– Bonifatius Stirnberg lebt und arbeitet in Aachen

Kunstwerke von Bonifatius Stirnberg im öffentlichen Raum  befinden sich u.a. in

Aachen, Köln, Bergheim, Herzogenrath, Stolberg, Eschweiler, Würselen, Alsdorf, Koblenz,

Ergänzende Angaben zum Leben des Bildhauers

Bonifatius Stirnberg war in der ersten Schülergeneration, die bei Joseph Beuys nach dessen Berufung an die Düsseldorfer Kunstakademie Bildhauerei studierte.

In seinem Atelier in Aachen beschäftigte der Bildhauer als Handwerksmeister immer junge Bildhauerkollegen und Bronzegießer wie Klaus Gehlen oder Gerhard Hensen und bildete diese aus.

Weiterführende Informationen zum Künstler!