Kurz – VITA

Name Carl Burger
geb. / gest.
26.11.1875  /  20.02.1950
Kunstart Schnitzer und Bildhauer

Carl Burger  –  künstlerischer Werdegang

– geboren in Tännesberg / Oberpfalz

– mit ca. 14 Jahren Beginn des Schnitzerhandwerks in Patenkirchen

– 1891 Ausbildung an der Kunstgewerbeschule München

– ab ca. 1893 Reisen durch das westliche Europa

– 1896 zurück in München; Studium an der Akademie Bildender Kunst München

– Schüler von Professor Synus Eberle

– ab ca. 1900 dekorative Bildhauerei in München bei Prof. Peifer

– ab 1904 Dozent an der Kunstgewerbeschule Aachen bis ca. 1921

– 1921 Umzug nach Mayen und Gründung der Mayener Steinmetzschule

– 1937 gibt Carl Burger nach 16 Jahren die Leitung seiner Schule ab

– Carl Burger starb in Mayen

Weitere interessante Arbeiten von Carl Burger befinden sich u.a. in

Bonn, Bitburg, Brühl, Kirchen an der Sieg, Malmedy und Zell an der Mosel

Ergänzende Informationen zum Leben von Carl Burger

In Erinnerung und Ehrung des Steinmetzes Carl Burger wurde 1988 die Mayener Berufsschule in Carl Burger Schule umbenannt. Damit ehrt die Stadt einen Künstler, der in der Region Mayen – Koblenz, aber auch in Städten wie Aachen seine Denkmäler und Steinmetzarbeiten imj öffentlichen Raum hinterlassen hat.Carl Burger hat sich mit der Steinmetzschule in Mayen insbesondere den heimischen Gesteinen gewidmet, der Basaltlava, dem Hartbasalt und dem Tuffstein. Hier hat er immer wieder neue Möglichkeiten der Verarbeitung aufgezeigt.

Künstler der Steinmetzschule

Einige Künstler haben zeitweise mit Carl Burger zusammen gearbeitet oder dessen Steinmetzschule zur Fertigung ihrer Kunstwerke genutzt. Daher werden ihm fälschlicher Weise auch Kunstwerke zugeschreiben, die andere Künstler gefertigt haben. Hier ist Beispielhaft genannt. die 7 Schwaben in Mayen. Der Steinmetz und Bildhauer Heinrich Comes ist für die Skulpturengruppe zum Märchen der 7 Schwaben verantwortlich. Die „mutigen“ Schwaben standen einst im nicht mehr vorhandenen Märchenpark der Stadt.

Weiterführende Informationen zum Künstler