Kurz – VITA

Name Emil Hundrieser
geb. / gest.
13.01.1846  –  30.01.1911
Bildhauer + Museumsdirektor

Emil Hundrieser –  künstlerischer Werdegang

– geboren in Königsberg

– vollständiger Name: Emil Richard Franz Hundrieser

– 1865 – 1868 Studium der Bildhauerei an der Akademie der Künste in Berlin

– Meisterschüler bei Rudolf Siemering

– bis etwa 1873 / 74 Mitarbeit im Atelier des Bildhauers Siemering unterbrochen von zahlreichen Auslandsreisen

– ab 1874 freischaffender Bildhauer

– 1892 Mitglied der Berliner akademie der Künste

– 1895 Professor an der preußischen Akademie in Berlin

– 1905 Ernennung zum Vorsteher (Direktor) des Berliner Rauch – Museums

– der Bildhauer Emil Hundrieser starb 66-jährig in Berlin

– sein umfangreiches Werk besteht aus Skulpturen, Denkmälern und Plastiken im öffentlichen Raum

Weitere Kunstwerke von Emil Hundrieser im öffentlichen Raum  befinden sich u.a. in

Magdeburg, Berlin, Frankfurt, Magdeburg, Königsberg

Ergänzende Angaben zum Leben des Bildhauers

Emil Hundrieser ist in Berlin auf dem Parkfriedhof begraben.

Weiterführende Informationen zum Künstler!