Standort Amsterdamer Straße, Alter Stammheimer Weg, Köln
erstellt 1864
Künstler Peter Joseph Lenné  –  Gartenarchitekt  /  Hans Wilhelm Wildermann – Bildhauer + Bühnenbildner  /  Nikolaus Friedrich – Bildhauer
Kultur-Partner

Die Flora – ein Garten des königlichen Gartenbaudirektors

Der für seine herausragende Gartenarchitektur berühmte und zum königliche Gartenbaudirektor berufene Peter Joseph Lenné plante den neuen botanischen Garten für die Stadt Köln. Zu dieser Zeit war Lenné schon 73 Jahre alt. Den Platz für diesen Garten fanden die Kölner neben dem bereits bestehenden Zoo nördlich der Kölner Innenstadt. Kaiserin Augusta übernahm für diesen Park die Schirmherrschaft und ist daher auch mit einer Büste in der Flora verewigt.

Kultur-Partner „Flora – Botanischer Garten in Köln“

Die moderne Flora

Im Jahre 2014 feierte die Flora ihren 150. Geburtstag. Aus diesem Anlass wurden umfangreiche Sanierungs- und Verschönerungsarbeiten durchgeführt. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts war die Flora zunächst mit einem beanchbarten Park zusammengelegt worden. Nach dem 1. Weltkrieg nutzten ihn die Briten lange Zeit für Freizeitaktivitäten und im Zweiten Weltkrieg zerstörten Bomben die Anlage. Einige interessante Gebäude wurden in den Jahren auch einfach abgerissen. Heute erstrahlen aber fast alle Gebäude, Wege und Brunnen in neuem Glanz! Also fast alle, denn einige alte Gewächshäuser müssen noch dringend erneuert werden. Spenden sind hier natürlich gerne erwünscht.

Flora - Botanischer Garten

Wandern Sie hier von Denkmalplatz zu Denkmalplatz im linkssrheinischen Köln

Kunst in der Flora

Neben der Büste von Kaiserin Augusta stehen zahlreiche Kunstwerke in der Gartenanlage. Eine erste Kunstausstellung, lange vor der Art – Cologne, fand hier zu Beginn des 19. Jahrhunderts statt.

Mädchen mit Reh

Der Bildhauer Hans Wilhelm Wildermann schuf diese sehr harmonische Skulptur eines „Mädchen mit Reh“ anlässlich der Sonderbund – Ausstellung in Köln im Jahre 1912. Zusammen mit der Skulptur „Jüngling mit Pony“ stand dieses grazile Mädchen bis etwa 1939 / 40 in den Grünanlagen des damaligen Deutschen Ringes, den heutigen Ringstraßen von Köln. Die Bronze-Plastiken sind der Einschmelzung durch die Nationalsozialisten entgangen. Nach dem Krieg fand das Mädchen mit Reh seinen Platz in dem Botanischen Garten FLORA.

Frau mit Reh in der Flora

⇐ zur Vita von Hans Wilhelm Wildermann

Sterbende Amazone

Zwischen tropischen Pflanzen sitzt die  „Sterbende Amazone“ des Bildhauers Nikolaus Friedrich seit 2010 in einem geschützten Gewächshaus. Seit etwa 1910 stand diese nackte Marmorspulptur hinter dem Frauenrosenhof der ständigen Witterung ausgesetzt. Nikolaus Friedrich hat auch den Tauzieher am Rheinufer geschaffen.

Sterbende Amanzone in der Flora

⇐ zur Vita von Nikolaus Friedrich

Kölner Zoo, Flora und Rheinpark

Zusammen mit dem Kölner Zoo und dem auf der Schäl Sick, also rechtsrheinischen Ufer befindlichen Rheinpark ist die Flora ein großes innerstädtisches Erholungsgebiet. Hier läßt sich ein kurzweiliger Kunstspaziergang in Verbindung mit einer gondelfahrt über den Rhein machen. Unmittelbar gegenüber dem Zooeingang befindet sich die Gondelanlage, mit der es sehr bequem ist, auf das rechte Rheinufer zu gelangen. Einen Ausflug in den Rheinpark kann man also ebenso nutzen, um mit Hilfe der Gondeln über dem rhein schwebend zum Zoo und der Flora zu gelangen. Über die zahlreichen Kunstwerke und Künstler im Rheinpark finden Sie umfangreiche Infos auf unserer Seite, einen Link zur Flora in Köln  auf unseren Kölner Stadtseiten.

Ihr Feedback interessiert uns!

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!
Vielen Dank!    Hier geht es

⇐ zurück zum linksrheinischen Köln