Kurz – VITA

Name Gerhard Marcks
geb. / gest.
18.02.1889  bis  13.11.1981
Bildhauer + Grafiker

Gerhard Marcks –  künstlerischer Werdegang

– geboren in Berlin

– 1907 entdeckte sein Interesse an der Bildhauerei

– 1908 Gemeinschaftsatelier mit Richard Scheibe

autodidaktische erste Tier – Arbeiten entstehen nach Studien im Berliner Zoo

– 1914 Ausstellungsbeteiligung Berliner Secession und Kölner Werkbund

– 1914 – 1916 Soldat und schwere Erkrankung

– 1918 tätig an der Kunstgewerbeschule Berlin

– 1919 staatliches Bauhaus Weimar

– 1920- 1925 Leiter der Bauhaus -Töpferei in Dornburg an der Saale, Teil des staatlichen Bauhaus Weimar

– 1925 Lehrer an der Kunstgewerbeschule Burg Giebichenstein, Halle, Fachbereich Bildhauerei

– 1925 – 1930 die Zeit ist geprägt von zahlreichen Reisen u. a. nach Italien und Griechenland

– 1928 Villa Romana – Preis

– 1930 – 1933 Stellvertretender Direktor der Kunstgewerbeschule auf Burg Giebichenstein, Halle bis zu seiner Entlassung

– 1937 Fünf Gerhard Marcks – Kunstwerke in der Ausstellung „Entartete Kunst“ verbunden mit Ausstellungsverbot und Beschlagnahme von ca. 80 Arbeiten

– 1943 Sein Atelier wird von Bomben getroffen

– 1946 Kunsthochschule Hamburg, Lehramt

– 1950 mit Umzug nach Köln  als freier Künstler / Bildhauer tätig

– 1950 bis Mitte der 60er Jahre sind geprägt von vielen Reisen

u.a. in die USA, Mexiko, Südafrika und immer wieder nach Italien und Griechenland

– Gerhard Marcks erhält zahlreiche Preise und Ehrungen

– Beteiligung an der Biennale Venedig und documenta Kassel I  +  II

– ab 1955 Mitgleid der Berliner Akademie der Künste

– 1969 die Gerhard Marcks Stiftung wird gegründet

– 1972 Gestaltung der Siegermedaillen für die Olympischen Sommerspiele 1972 in München

– 1981 Gerhard Marcks stirbt in Burgbrohl, Eifel, im Alter von 92 Jahren

Kunstwerke von Gerhard Marcks im öffentlichen Raum  befinden sich u.a. in

Bremen, Mannheim, Wiesbaden, Essen, Frankfurt

Ergänzende Angaben zum Leben des Bildhauers

Gerhard Marcks entwickelt seit den 1950er Jahren eine große Reisetätigkeit. Mexico, die USA und Südafrika sind seine weitesten Resien. Aber auch Italien und Griecheland hat sich der Künstler als Ziele ausgesucht. Der sonnige süden hat es dem Bildhauer nun angetan und er sucht sich einen Sommersitz auf einer griechischen Insel.

Weiterführende Informationen zum Künstler!