Kurz – VITA

Name Hans Wimmer
geb. / gest.
19.03.1907  –  31.08.1992
Bildhauer

Werke auf Denkmalplatz

– Köln

Hans Wimmer – künstlerischer Werdegang

– geboren in Pfarrkirchen / Bayern

– 1923 – 29 Ausbildung an der TH München zum Zeichenlehrer

– 1929 – 35 Studium der Bildhauerei an der Münchener Kunstakademie

– ab 1935 Studienaufenthalte in Paris unter anderem bei Arestide Maillol

– 1949 – 72 oder bis 74 ( unterschiedliche Angaben) Lehrtätigkeit als Professor an der Nürnberger Akademie der Bildenden Künste im Fachbereich Bildhauerei

– 1955 Teilnehmer der documenta 1 in Kassel

– 1957 Kunstpreis von NRW

– 1958 Vertreten auf der Biennale Venedig / Italien

– 1960 – 62 der Richard Strauß Brunnen in München entsteht

– 1967 Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland

– 1968 Verdienstorden des Landes Bayern

– letzte Auftragsarbeit war die Plastik von Konrad Adenauer für die Stadt Köln, die er nicht mehr fertigstellen konnte

– Hans Wimmer starb mit 85 Jahren in München

Kunstwerke von Hans Wimmer im öffentlichen Raum befinden sich u.a. in

Köln, München, Passau, Pfarrkirchen, Sizilien, Koblenz, Frankfurt

Ergänzende Angaben zum Leben des Bildhauers

Der junge Hans Wimmer war mit seiner Ausbildung fertig, als in Deutschland die Nationalsozialisten über die Kunst regierten. Da der junge Künstler wohl nicht in die NSDAP eintreten wollte, wurde er auch nicht für öffentliche Aufträge oder Akademieanstellungen berücksichtigt. Somit konnte er sich erst nach Beendigung des Krieges künstlerisch entfalten.

Hans Wimmer hat zahlreiche seiner Kunstwerke der Stadt Passau 1987 noch zu seinen Lebzeiten überlassen, die innerhalb des dort befindlichen Oberhausmuseums eine dauerhafte Ausstellung der Hans Wimmer Kunstwerke hat. Eine weitere Dauerausstellung befindet sich im Landesmuseum von Schleswig Holstein auf dem Schloss Gottorf.

Hans Wimmer erhielt weitere Auszeichnungen und Preise.

Weiterführende Informationen zum Künstler!