Kurz – VITA

Name  Johann Joseph Imhoff (der Jüngere)
geb. / gest.
1796 – 1860
Bildhauer – Tonbäcker

Werke auf Denkmalplatz

– Düren

Johann Joseph Imhoff d. J. – künstlerischer Werdegang

– geboren in Köln

– sein Vater entstammte schon einer Bildhauerfamilie in dritter Generation; der Urgroßvater war Holzschnitzer, sein Großvater, ebenfalls mit Namen Johann Joseph Imhoff, betrieb mit seinen vier Söhnen eine Tonback-Werkstatt in der die Kunstwerke gefertigt und schließlich in Öfen gebacken bzw gebrannt wuren

– Imhoff der Jüngere schuf die Stele auf dem Dürener Friedhof, eine Frauenfigur mit Sanduhr und Schmetterling

– 1844 fertigte der Bildhauer auch das Grabkunstwerk für seinen Vater auf dem Melatenfriedhof

– Johann Joseph Imhoff starb mit 64 Jahren

Kunstwerke von Johann Joseph Imhoff d. J. im öffentlichen Raum befinden sich u.a. in

Düren, Köln

Ergänzende Angaben zum Leben des Bildhauers

Johann Joseph Imhoff d. J. lebte wohl, wie die ganze Familie in Köln. Über weitere Kunstwerke und sein Leben ist der Redaktion weiter nichts bekannt. Die Imhoffs waren fleißige und gute Bildhauer. So hat ein Vetter, Wilhelm Joseph Imhoff, etwa zur gleich zeit lebend, den Giebelschmuck des Aachener Stadttheaters, sowie die musizierenden Engel auf dem Kölner Dom gefertigt.

Weiterführende Informationen zum Künstler!