Kurz – VITA

Name Josef Laurent
geb. / gest.
26.06.1853  –  22.01.1923
Stadtbaumeister

Werke auf Denkmalplatz

– Aachen

Josef Laurent –  künstlerischer Werdegang

– geboren in Aachen

– Studium am Polytechnikum Aachen

– 1867 Beginn beim Bauamt Aachen

– 1884 Versetzung ins Hochbauamt

– 1886 – 1921 Stadtbaumeister von Aachen

– Josef Laurent prägte das Stadtbild um die Jahrhundertwende mit zahlreichen Bauwerken

Schulen, Krankenhäuser, Verwaltungasgebäude und Fabriken entstanden unter seiner Regie

Auch die heute noch als Schwimmhalle bestehende Elisabethhalle im Stadtzentrum unweit des Elisenbrunnen und des Aachener Dom entstand nach den Plänen von Josef Laurent

Historische Bauwerke, wie das Ponttor und das Marschiertor in Aachen wurden in seiner Zeit ebenfalls restauriert

Erstes religiöses Kunstwerk im öffentlichen Raum in Aachen – die Mariensäule

Einige Gebäude haben den 2. Weltkrieg überstanden, bzw wurden wieder aufgebaut.

Gebäude von Josef Laurent sind u.a. die Elisabethhalle, das Kaiser Karls Gymnasium und die Salvatorkirche

– 1923 Josef Laurent stirbt in Aachen

Weitere Bauwerke von Josef Laurent im öffentlichen Raum  befinden sich u.a. in

ausschließlich in Aachen bekannt

Ergänzende Angaben zum Leben des Stadtbaumeisters

Josef Laurent war nicht nur Baumeister, sondern auch ein fleißiger Familienvater, der mit seiner Frau Therese insgesamt 13 Kinder hatte. Therese Laurent verstarb 83-jährig in Aachen. Beide sind auf dem Ostfriedhof der Stadt beigesetzt.

Weiterführende Informationen zum Künstler!