Kurz – VITA

Name Magdalena Jetelová
geb. / gest.
04.06.1946
Bildhauerin / Zeichnerin und Fotografin

Werke auf Denkmalplatz

– Bergheim

Magdalena Jetelová –  künstlerischer Werdegang

– geboren in Semily, ehemalige Tschechoslovakai

– 1965 – 1961 Kunststudium in Prag und di Brera

– Studium der Bildhauerei an der Düsseldorfer Kunstakademie

– Zu Beginn der 89er Jahre vermehrt in Deutschland

– 1985 mit Förderstipendium Umzug nach Deutschland

– Ausstellungen und Projekte unter anderem in München, Lübeck, Köln und Salzburg

– verschiedene Gastprofessuren

– 1990 – 2004 Professorin an der Düsseldorfer Kunstakademie

– seit 2004 Professorin an der Akademie in München

– 2008 Gastprofessorin an der Akademie in Prag

– Magdalena Jetelová hat für ihre Objekte mehrfach Kunstpreise erhalten,

wie den Lovis Corinth Preis,  den Max Lütze Preis und den Robert Jacobsen Preis, den Philip Morris Preis

– bekannt wurde Magdalena Jetelová vor allem mit ihren überdimensionierten Möbelstücken

– zudem arbeitet die Künstlerin mit Licht und inszeniert ihre Schwarz-Weiss-Fotografien und Kunstwerke.

Weitere Kunstwerke von Magdalena Jetelová im öffentlichen Raum  befinden sich u.a. in

Waldskulpturenweg Sauerland – Bad Berleburg, München – Felsenbrunnen

Ergänzende Angaben zum Leben des Bildhauers und Freiraumgestalters

Magdalena Jetelová lebt abwechselnd in München, Düsseldorf oder ihrer Tschechischen Heimat Prag.

Weiterführende Informationen zur Künstlerin!