Standort Johannes Rau Platz / Rathaus  /  Eschweiler
erstellt  1985 / versetzt 2007
Künstler Maria Schaen – Bildhauerin
Kultur-Partner  

Die Narrenstadt Eschweiler

Der Narrenbrunnen in Eschweiler zeigt die lange karnevalistische Tradition der Stadt. Alle Närrinnen und Narren in Deutschland kennen die großen Karnevalsumzüge in Köln, Düsseldorf und Mainz. Auch die Fasenacht der Baseler ist sehr vielen vertraut.
Doch im Rheinland gibt es eine Karnevalshochburg, die trotz ihrer Größe bei vielen nach wie vor ein Geheimtipp ist. Das sind die Karnevalsumzüge in Eschweiler. Selbst aus dem karnevalistischen Kölner Umland, vor allem aber der Aachener Region, so wie Belgien und den Niederlanden zieht es die Menschen zum Höhepunkt der Session nach Eschweiler. Denn Eschweiler hat den nach Köln und Düsseldorf längsten Umzug in Deutschland, liegt also noch vor den Mainzern! Der Karneval beginnt alljährlich mit einem Umzug der Ex- Karnevalsprinzen und Zeremonienmeister zum Narrenbrunnen.

Kulturpartner Narrenbrunnen in Eschweiler:

Das Brunnendenkmal – Narrenbrunnen

Es dauerte bis in die 80er Jahre, bevor ein Denkmal zu Ehren des Eschweiler Karneval realisiert werden konnte. Als Standort für die Skulptur in Form eines Narrenbrunnen in Eschweiler wurde die Grabenstraße, eine beliebte Einkaufsstraße auserkoren, in dem sich nämlich zu dieser Zeit auch das Rathaus befand. Den Auftrag für diesen Karnevalisten erhielt die Bildhauerin Maria Schaen. 1984 /85 konnte schließlich das Kunstwerk aufgestellt werden. Herausgekommen ist der Narrenbrunnen. Ein Narr mit seiner spitzen Narrenkappe, bewaffnet mit einem Schirm und einem Wasserkrug, oder ist da etwa alkoholisches drin? steht auf seinem Narrenschiff. Dieses Narrenschiff ist aber ganz klar als alte Bütt, als Badewanne zu erkennen. Der Narr hat dann auch einen Namen bekommen. Die Narrenfigur wird auch als „Jüppche vam Jraaf“ genannt.

Was viele übersehen und vielleicht noch nie gelesen haben, sind die sinnigen Worte am Fuße der Bütt. „EIN NARR IST DER NACH STERNEN GREIFT; WO DOCH AUF ERDEN ALLES REIFT“

Umzug zum neuen Rathaus

Die Herren Stadtoberen von Eschweiler bekamen ein neues, großes und modernes Rathaus. Und nun sollte auch der Rathausvorplatz ein entsprechendes Gesicht bekommen. Damit einher gehend war natürlich auch ein Kunstwerk, bzw ein Brunnen vor dem Rathaus angedacht. Vielen fehlte mit dem Narrenbrunnen etwas. So gab es Befürworter, aber auch Gegner, den Narrenbrunnen in Eschweiler von der Grabenstraße zum Johannes-Rau-Platz umziehen zu lassen. In einer (fast) Kampfabstimmung gewannen schließlich die karnevalistischen Befürworter. So steht nun seit 2007/8 der Narrenbrunnen in Eschweiler auch vor dem neuen Rathaus.

Anmerkung der Redaktion:
Ein Schelm der hierbei böses denkt. Der Narr steht vor dem Rathaus!

Ihr Feedback interessiert uns!

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!
Vielen Dank!
Hier geht es

 ⇐  zurück zur Stadt Eschweiler