Standort Friedenstrasse, 10249 Berlin – Friedrichshain
erstellt 1966 – 68
Künstler / Architekten Fritz Cremer – Bildhauer;   Siegfried Krepp – Bildhauer

Deutsche Spanienkämpfer

Was macht das riesige Spanienkämpfer – Denkmal im Berliner Volkspark Friedrichshain? Es wurde in den Jahren 1966 -68 gefertigt und hier aufgestellt zu Ehren gefallener deutscher, kommunistischer Kämpfer im spanischen Bürgerkrieg.

Der Bürgerkrieg fand von Juli 1936 – April 39 statt und wurde durch eine Militätrevolte in Spanisch-Marokko ausgelöst. Schon wenig später ernannte sich General Franco zum neuen Staatsoberhaupt und wurde sofort von Italien und Deutschland anerkannt.

Kultur-Partner  – Spanienkämpfer Denkmal in Friedrichshain – Kreuzberg

hier könnte Ihr Link stehen

Europäischer Krieg auf der iberischen Halbinsel

Spanien und die iberische Halbinsel wurden zum Schauplatz und Übungsfeld für den Zweiten Weltkrieg. Nicht nur militärische Möglichkeiten wurden getestet, sondern auch politische Netzwerke gesponnen, zahlreiche Verträge geschlossen und Bündnisse erklärt, die später wieder verworfen wurden.

Italien, Portugal, Frankreich, Russland, Irland, Großbritannien und vor allem  Deutschland beteiligten sich an dem Bürgerkrieg auf unterschiedlichen Seiten. Neben regulären Truppen wurden auch internationale Brigaden, hier besonders auf initiative Stalins gebildet, die in den Bürgerkrieg eingriffen. In den Einheiten, insgesamt bis zu 60.000 Kämpfer, waren Kommunisten aus ganz Europa, mehrheitlich aus Italien, Frankreich und Deutschland.

Spanienkämpfer Ehrenmal im Volkspark Friedrichshain

Schändliche Morde werden von allen Akteuren begangen

Auf Wunsch des später fast 40 Jahre herrschenden General Francos schickt Adolf Hitler seine Luftwaffe nach Spanien und beginnt mit Flächenbombardierungen im Baskenland. Die Zerstörung der Stadt Guernica geht dabei in die traurige Geschichte ein. Der spanische Maler Pablo Picasso hat dies in seinem wohl berühmtesten kubistischen Gemälde festgehalten.

Insgesamt sterben während des etwas mehr als 2 Jahre dauernden Krieges hunderttausende Menschen. Viele von ihnen werden bei Massenexekutionen getötet. Noch heute werden immer wieder Massengräber aus dieser Zeit in Spanien entdeckt. Die Aufarbeitung des Bürgerkrieges und der Verfolgung, Verschleppung und Tötung zig tausender Menschen während der 39-jährigen Diktatur ist in Spanien längst nicht abgeschlossen. Am folgenden Zweiten Weltkrieg hat sich das Franco-Regime nicht direkt beteiligt.

Wandern Sie hier von Denkmalplatz zu Denkmalplatz in Friedrichshain – Kreuzberg

works in progress    –    weitere Denkmalplatz – Geschichten werden folgen!

3.000 tote deutsche Kämpfer

Den deutschen freiwilligen Kämpfern während des spanischen Bürgerkrieges wurde dieses Ehren- und Mahnmal gewidmet. Die überlebensgroße Skulptur des Spanienkämpfer zeigt die Entschlossenheit des Soldaten während des Kampfes oder ist es das letzte Aufbäumen im Angesicht des bevorstehenden Todes? Entworfen hat dieses Denkmal der Bildhauer Fritz Cremer.

Auf der großen reliefartigen Bronzetafel sind beidseitig Szenen aus dem Krieg wiedergegeben. Auf der Bronzetafel steht eingraviert: „Madrid, du wunderbare Mamita Mia“. Dieses Objekt schuf der Bildhauer Siegfrid Krepp.

Link zu weiteren Informationen des Denkmales!

scoll down and leave a „like“

Vielen Dank!    Hier geht es

⇐ zurück zu Friedrichshain-Kreuzberg