Standort Morlaixplatz, Würselen
erstellt: Oktober 2008
Künstler: Steinmetzbetreib Rosenhügel, Aachen
Kultur-Partner:  

Karnevalsdenkmal Ülleboom

Die „Au Ülle“ (alten Eulen) sind eine Karnevalsgesellschaft in Würselen. Und wie es bei  Karnevalsgesellschaften üblich ist, hat eine solch ernsthafte Gesellschaft einen Elferrat oder entsprechende Senatoren, die den Karneval in ihrem jeweiligen Verein repräsentieren und gestalten. Zu den Senatoren der „Au Ülle“ gehört auch Ralf Kever. Dieser entdeckte eher zufällig bei einem Steinmetzbetrieb eine Art Baumsäule mit exakt elf Eulen, die verteilt auf den Ästen saßen. Die Idee war geboren und man überlegte, wie man nun in den Besitz dieser Skulptur kommen könnte, die den Verein „Au Ülle“ und den Karneval der „Düvelstadt“ Würselen so hervorragend wiedergibt. In diesen Tagen stand die Prinzenproklemation an. Noch am Samstagabend vor der Prinzenproklamation war innerhalb einer halben Stunde durch die Spendenbereitschaft aller Senatoren, die Grundlage zu Kaufgesprächen gegeben. Der Steinmetzbetrieb Rosenhügel machte nach zähen Verhandlungen dem Karnevalsverein einen akzeptablen Preis. Die 11 Eulen hatten nun 11 Paten!

Kulturpartner Eulenbaum in Würselen:

Standort Morlaixplatz

Den aus Granit bestehende Eulenbaum mit einer Höhe von ca. 4,25m sollte nun einen Platz in der Stadt für alle Bürger erhalten. Anlässlich des 4x 11-jährigen Bestehens der Senatoren der „Au Ülle“ wurde das Kunstwerk der Stadt als Schenkung vermacht, die den Eulenbaum schließlich neben dem Rathaus auf dem Grünbereich des Morlaixplatzes aufstellen ließ. In der Nachbarschaft befinden sich die beweglichen Figuren des Aachener Bildhauers Bonifatius Stirnberg, das Jungenspiel-Denkmal. Beide Denkmale bilden eine Symbiose, stehen sie doch für die großen Brauchtümer der Stadt, die traditionellen Jungenspiele und den Fastelovend, den Karneval in der gesamten Region.

Fotos und Schenkungsurkunde der Karnevalsgesellschaft „Au Ülle“!

Vielen Dank an die KG „Au Ülle“für die Zusendung und Veröffentlichungsgenehmigung der Fotos!  -die Redaktion-

Wandern Sie hier von Denkmalplatz zu Denkmalplatz – Würselen

Der Eulenflug

Leider kam es zu einem „Eulendiebstahl“. Schon wenige Monate nach der Einweihungsfeier fehlte eine Eule, konnte dann aber in der Nähe im Gras wiedergefunden werden.

Vielleicht wollte die Eula ja nur eine kleine Maus fangen und hat nicht mehr zurück auf den Baum gefunden!?  Anmerkung der Redaktion!

Gedicht für die Eule
Die Eule lebt im tiefen Wald,
sie ist sehr weise und sehr alt,
sie weiß sehr viel, doch sie spricht fast nie.
Wären wir nur so klug wie sie !

Das Gedicht stammt wohl aus dem 17. Jahrhundert. Autor unbekannt.

Alle Würselener Politiker wünschen sich seither jene Weisheit, für die besonders Eulen so bekannt sind. Die Eulen jedenfalls haben die politischen Geschehnisse um das Rathaus herum im Blick und wachen über die „Düvelstadt Würselen“.

Hier noch ein Link zu den „AU Ülle“ in Würselen für weitere Informationen:  http://www.auuelle.de/KG-Au-Ulle/Ulle-Boom/ulle-boom.html

 Ihr Feedback interessiert uns!

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!
Vielen Dank!  Hier geht es

 ⇐  zurück zur Stadt Würselen