Standort Mehringdamm 21 – Zossener Straße 1, Berlin – Kreuzberg
erstellt 1810
Künstler / Architekten Joseph Uphues – Bildhauer; und andere

7 Friedhöfe  am Halleschen Tor

Zu Beginn des 18. Jahrhunderts entstand der erste Friedhof ausserhalb der Stadtmauern des damaligen Berlin. Auf der weiten Fläche kamen schließlich weitere Friedhöfe hinzu. Heute liegt das Friedhofareal am Halleschen Tor mitten in Berlin – Kreuzberg.

Im Einzelnen sind folgende Friedhofsanlagen zwischen dem Mehringdamm und der Zossener Straße zu finden:

  • Gleich 3 Friedhofsbereiche hat die Jerusalems- und Neue Kirchengemeinde Die Jerusalemskirche befindet sich unweit in Friedrichstadt und geht in seinen Ursprüngen sogar bis auf das 15. Jahrhundert zurück.
  • Die evangelische Dreifaltigkeitsgemeinde hat einen Friedhof am Halleschen Tor. Die Dreifaltigkeitskirche dieser Gemeinde existiert heute nicht mehr. Auch Dietrich Bonhoeffer hat in seiner Zeit als Dozent an der Technischen Universität Berlin dort gepredigt.

Kultur-Partner  –  Friedhof am Halleschen Tor in Friedrichshain – Kreuzberg

hier könnte Ihr Link stehen

Friedhöfe der Bethlehemsgemeinde + Herrenhuter

  • Die Bethlehemsgemeinde, auch genannt Böhmische Gemeinde, hat ihre Angehörigen auf einem eigenen Areal am Halleschen Tor beigesetzt. Auch die Bethlehemkirche der böhmischen Protestanten befand sich im 18. Jahrhundert in Friedrichstadt. Sie wurde bei Luftangriffen auf Berlin 1943 völlig zerstört
  • Vervollständigt wird das gesamte Friedhofsareal von der Brüdergemeine Berlin, auch Herrenhuter genannt. Hier handelt es sich um bömisch-reformierte Christen, die als Glaubensflüchtlinge zu Beginn des 18. Jahrhunderts nach Berlin gekommen waren. Besonderheit bei den Herrenhutern ist, dass sie in ihrer Kirche keinerlei christliche Darstellungen und weder ein Kreuz, noch einen Altar haben.

Friedhof der Familie Mendelssohn

Im Bereich des Dreifaltigkeitsfriedhofes  ist sofort augenfällig, dass sich hier zahlreiche Gräber der Familie Mendelssohn befinden. Insgesamt sind 28 Mendelssohns auf den Halleschen Tor Friedhöfen beigesetzt. Der sicherlich berühmteste ist der Komponist des „Sommernachtstraums“ Felix (Jacob Ludwig) Mendelssohn – Bartholdy, der Leiter des Gewandhauses Leipzig!

Wandern Sie hier von Denkmalplatz zu Denkmalplatz in Friedrichshain – Kreuzberg

works in progress    –    weitere Denkmalplatz – Geschichten werden folgen!

Kleine Auswahl bedeutender Persönlichkeiten

  • Christian Andreas Cothenius – Leibarzt von Friedrich II.
  • Johann Carl Wilhelm Moehsen – Leibarzt von Friedrich II.
  • Carl Friedrich Christian Fasch – Komponist
  • Georg Wenzelslaus von Knobelsdorff – Gartengestalter, Maler; hierbei handelt es sich um eines der ältesten Gräber auf dem gesamten Areal der Halleschen Tor Friedhöf
  • Hans Adolf von Bülow – Politiker + Diplomat
  • Johannes Jaenicke – Prediger und Missionar
  • Kurt Mühlenhaupt – Maler
  • Friederike Bethmann – Unzelmann – Schauspielerin
  • Albrecht von Graefe – Professor für Augenheilkunde
  • Artur Märchen – Künstler der Berliner Malerpoeten (2002 beigesetzt)
  • Adolph L´Arronge – Dirigent, Schriftsteller
  • Carl Friedrich Wilhelm Duncker – Verleger
  • E. T. A. Hoffmann – Schriftsteller, Komponist

Link zu Gräber berühmter Persönlichkeiten in Berlin

scoll down and leave a „like“

Vielen Dank!    Hier geht es

⇐ zurück zu Friedrichshain-Kreuzberg