Standort Potsdamer Platz, Berlin – Mitte
erstellt 2010
Künstler CRAFT und ART+COM  –  Architekten
Kultur-Partner

Boulevard der Stars – ein Ort der Würdigung

Zu Beginn des dritten Jahrtausends haben Entscheidungsträger aus der Filmszene zusammen mit dem Berliner Senat den Boulevard der Stars ins Leben gerufen. Mit der Fertigstellung des Potsdamer Platzes wurde ähnlich dem „Walk of Fame“ in Los Angeles für die Hollywood Stars nun in Berlin ein Weg zur Würdigung von Menschen aus der Filmbranche kreiert. Am Beginn des Boulevard der Stars steht eine Art Metallcontainer als Infocenter mit zahlreichen kleinen roten Sternen. Die Sterne sind mit den Namen der Geehrten versehen. Ihre Tätigkeit wird darauf nicht genannt. So sind viele Namen den meisten Menschen eher unbekannt.

Kultur-Partner  – Boulevard der Stars – Denkmalplatz Berlin – Mitte

hier könnte Ihr Link stehen

Roter Teppich für die Künstlerwelt

Vom Infocenter aus ist ein roter Teppich, der Straßenbelag ist hier rot eingefärbt, für Jedermann ausgerollt. In diesen Teppich werden nach Juryentscheidungen nun jährlich neue Sterne für Menschen eingelassen, die sich um den deutschen Film besonderns verdient gemacht haben. Hierzu zählen natürlich männliche wie weibliche Schauspieler, aber auch Regisseure, Kameramänner und Frauen, Kostüm- und Maskenbildner, Produzenten, Komponisten, Autoren, Cutter, Entertainer und sogar Filmkritiker. Sicherlich kommen im Laufe der Zeit noch andere Berufe rund um den Film hinzu.

Boulevard der Stars - Walk of Fame

Wandern Sie hier von Denkmalplatz zu Denkmalplatz in Berlin – Mitte

Über 100 Sterne auf dem Boulevard der Stars

Seit der Einweihung des Boulevard der Stars im September 2010 sind über 100 Sterne verlegt worden. Geehrte wurden neben zahlreichen aktuellen Künstlern auch Legenden der Leinwand wie Marlene Dietrich, Hans Albers, Romy Schneider, Klaus Kinski oder Vico von Bülow. Nachfolgend weitere Namen, die auf dem Boulevard der Stars zu finden sind:

Mario Adorf;  Fatih Akin;  Senta Berger;  Daniel Brühl; Klaus Doldinger;  Doris Dörrie;  Götz George;  Werner Herzog;  Hildegard Knef;  Hardy Krüger;  Wolfgang Petersen;  Christoph Waltz, Wim Wenders und Billy Wilder

Mit einer speziellen Kameratechnik, einer mafischen Kamera, ist es sogar möglich ein Foto, ähnlich einem Hologram des jeweiligen Stars über dessen Stern zu sehen. Wanders Sie mit uns durch Berlin über den Boulevard der Stars und versetzen Sie sich dabei in die Welt des Films!

Weitere Infos und Quelle u.a. unter berlin.de

scroll down and leave a „like“!

Vielen Dank!    Hier geht es

⇐ zurück zur Stadt Berlin – Mitte