Standort Löhrpassage – Fussgängerzone, Koblenz
erstellt 1983
Künstler Gernot Rumpf – Bildhauer + Brunnen-Plastiker
Kultur-Partner

Ein Erfinderbrunnen für Erfinder der Mobilität

Auf einemn kleinen Platz der Fussgängerzone vor der Löhrpassage steht eine Brunnenplastik mit einer Vielzahl witziger Figuren. Kinder erfreuen sich und spielen an diesem Brunnen. Auf den ersten Blick sieht dieser Brunnen aus, wie die Arche Noah, also ein Schiff mit zahlreichen Tieren. Eine Erklärung dieses Kunstwerkes fehlt leider. Aber auch der Titel Erfinderbrunnen bringt zunächst nicht wirklich ein Erklärung für dieses Kunstobjekt, das der Bildhauer Gernot Rumpf gefertigt hat.

Kultur-Partner „Erfinderbrunnen in Koblenz“

hier könnte Ihr Link stehen

150 Jahre IHK – Geschenk an die Koblenzer Bürger

Zu ihrem 150-jährigen Jubiläum der IHK hat diese Institution der Stadt Koblenz und ihren Bürger einen Brunnen geschenkt. Sicherlich geht diesem Brunnen eine Diskussion innerhalb der IHK und dann mit dem Künstler voraus. Der Brunnen sollte auch einen Bezug zur Region haben. Der Bildhauer Gernot Rumpf ist durch zahlreiche Brunneanlagen wohl der prädestinierteste Künstler, ebenfalls aus der Region, um diese Aufgabe umzusetzen. Und so wurden mit den Figuren des Brunnens zugleich Personen geehrt, die herausragende Erfinder im Bereich der Mobilität waren.

Erfinderbrunnen in Koblenz - Fussgängerzone

Schiff, Auto, Motor, Flugzeug

Die Arche, also das Schiff, steht für den Bezug zum Rhein und zur Mosel, wichtigen Transportwegen für die Industrie. Vom Schiff herab schauen zahlreiche heimische Tiere, wie Schafe, Hund oder Kaninchen, aber auch Giraffen, Löwen und der Rüssel von Elefanten unter Deck.

Auffallend sind drei eigenartige Tierwesen am Brunnenrand. Eine Schildkröte soll den Autobauer August Horsch und seinen AUDI darstellen. Dann ist ein Fisch mit einem Motor zu erkennen. Hiermit ist Nikolaus August Otto aus dem Taunus gemeint, der massgeblich an der Erfindung der Verbrennungsmotoren, dem heutigen Ottomotor beteiligt war. Ein weiterer Erfinder ist der Flugzeugbauer Carl Clemens Bücker. Er wird durch einen Vogel auf dem Schiff dargestellt. Bücker – Flugzeuge waren international bekannt. Ein Modell avancierte zum sehr begehrten Flugzeug für den Kunstflug.

Wandern Sie hier von Denkmalplatz zu Denkmalplatz in Koblenz

Bildhauer Gernot Rumpf

Unmittelbar nach dem Abitur ging Gernot Rumpf zunächst an die Sommerakademie in Salzburg zu Alfred Hredlicka und wurde dort promt mit einem Preis für seine Arbeit geehrt. Danach studierte er an die Akademie für bildende Künste München. Schon während seines Studiums hatte der Künstler eine eigene Werkstatt mit Bronzegießerei. Große Leidenschaft entwickelte der Bildhauer für Brunnenanlagen. Seine Plastiken und Skulpturen zeigen häufig Tiere, aber auch religiöse, bzw biblische Motive. An zahlreichen Kunstwerken hat nach seiner Heirat seine Ehefrau Barbara, ebenfalls Bildhauerin, mitgewirkt.

Weitere Information zum Bildhauer!

Ihr Feedback interessiert uns!

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!
Vielen Dank!    Hier geht es

⇐ zurück nach Koblenz